Die seltsame Forderung, Sünden, die viele begehen, einfach als Nicht-Sünden zu erklären. Das gilt vor allem für Sünden gegen Gott, auch für Sünden im sexuellen Bereich, während z.B. bei Diebstahl niemand auf eine solche Idee käme.
Ich begehe auch immer wieder dieselben Sünden - das sagt etwas über meine Schwachheit, ändert aber nichts an der Sündigkeit meiner Taten.
Sünde ist Verweigerung, das macht es so schwer sie zu erkennen.