Neulich las ich den Begriff „Bücher-Vorhersehung“. Er drückt aus, was ich oft selbst erlebe: Nicht ich suche mir meine Lektüre, sondern die Bücher, die jetzt, in dieser Situation für mich wichtig sind, finden mich. Das kann auf sehr unterschiedlichen Wegen geschehen, sehr oft dadurch, dass in einem Buch auf ein anderes hingewiesen wird, manchmal durch Empfehlung, manchmal durch Geschenk. Ich möchte das nicht zu hochtrabend theologisch deuten, aber manchmal danke ich Gott aus ganzem Herzen, dass ich genau das Richtige zur richtigen Zeit fand.