Warum wir bauen

Die Klosterkirche der Abtei Mariendonk, wurde um das Jahr 1900 im neugotischen Stil mit der Gründung des Benediktinerinnen-Klosters erbaut. Die Hallenkirche mit einer Sakramentskapelle und einer Besucherkapelle wurde in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts saniert und umgestaltet. Ende der 90er Jahre erhielt der Innenraum einen neuen Anstrich. Unterhalb des Chors befindet sich eine Krypta.

Eine, die Architekturgliederung unterstützende, schlichte Ausmalung weist mittlerweile sehr starke Schmutzablagerungen auf, die besonders in den Gewölben und oberen Wandzonen mit einer Stockfleckenbildung einhergehen. Dies verstärkt sich nochmals insbesondere auf den Außenwandflächen. Hinzu kommt eine bestehende statische Heizung, welche weder den Raum ausreichend beheizt, noch das gesamte Raumvolumen derart temperiert und belüftet, dass sich Verschmutzungen schnell wieder bilden können.

Gregor Dewey 08/2016 Planung

Weitere Gründe für die Renovierung