Die Stiftung ist eine selbstständige Stiftung privaten Rechts gemäß § 2 Stiftungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen und am 25. März 2011 durch die Bez.Reg. Münster unter dem Aktenzeichen 21.13 - P 22 des Stif­tungsverzeichnis geführt und als rechtsfähig anerkannt.

Die Körperschaft ist nach § 5Absatz 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten kirchlichen, mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51ff. AO dient. (lt. vorliegender Bescheinigung vom 21. April  2015)

Die Stiftung ist wegen Förderung von mildtätigen und kirchlichen und gemeinnützigen Zwecken durch das Finanzamt Marl  St.Nr. 359/5733/5580 vom 11. Mai 2011 als steuer­begünstigten Zwecken dienend anerkannt.

Die Stiftung wurde mit einem Betrag von 50.000,-- € ausgestattet und wird durch testamentarische Verfügung aufgestockt.

Die Stiftung fördert zwei Projekte, die innerhalb der Stiftung getrennt verwaltet werden:

  • den Unterhalt und die Unterstützung der in der Abtei Mariendonk in Grefrath lebenden Schwestern
  • und die Unterstützung der Altenhilfe, insbesondere durch Unterstützung anderer gemeinnütziger Einrichtungen und Organisationen, die diesen Zwecke fördern.

Die Stiftung steht nicht in Konkurrenz zu „Pro Mariendonk e.V.", sondern ist eine sinnvolle Er­gänzung zur langfristigen Sicherstellung der Abtei Mariendonk.

Zustiftungen können bereits ab 1.000,-- € und Spenden ab 1,-- € erfolgen.

Zustifter werden in das Stifterverzeichnis aufgenommen und erhalten einen jährlichen Rechenschaftsbericht.

Die Konto-Nr. für die Stiftung (Abtei Mariendonk) lautet:

IBAN: DE33 3005 0110 1005 9164 89

BIC: DUSSDEDDXXX

Konto: 1005916489 BLZ 300 501 10 SSK Düsseldorf

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich weitere  Zustifter und Spender für die Abtei Mariendonk finden würden.

Stifter und Vorstand
Norbert Peters
Kranichstr. 13
46282 Dorsten
Telefon 02362 995 112
FAX 02362 995 114
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zustifter
  • Nr.1-2011 G. Diana Dudek-Boxberger, Düssldorf
  • Nr.1-2012 Marga Dammertz, Gießen
  • Nr.2-2012 Brunhilde Leppges, Kirchweiler
  • Nr.3-2012 Jiri und Kvetuse Kout, Rehetobel/Schweiz
  • Nr.4-2012 Ilse Gayko, Krefeld
  • Nr.1-2013 Helmut Peters, Paderborn
  • Nr.1-2014 Francisca und Heinz Mennen, Meerbusch
  • Nr. 1-2015 Karl Ludwig Knapp, Bad Salzschlirf

Rechenschaftsbericht 2016