Bin ich berufen?

Wenn Sie sich diese Frage stellen, könnte die Antwort "ja!" lauten. Zumindest hat das Kloster eine Idee, einen Gedanken in Ihnen geweckt, der Sie irgendwie fasziniert und nicht mehr loslässt - sonst würden Sie sich diese Frage erst gar nicht stellen.

Wie finden Sie eine Antwort?

Wichtig ist es, eine Entscheidung zu treffen, und zwar die Entscheidung, die Antwort aktiv zu suchen.

"Berufung" ist keine theoretische Angelegenheit, auch kein Gefühl oder Bewusstseinszustand, sondern etwas ganz Praktisches.

Das Grundwort der christlichen Berufung heißt: "Folge mir nach!" (Mt 4,19) Ob das Kloster der Weg ist, auf den Christus Sie beruft, um ihm nachzufolgen, können Sie herausfinden, indem Sie diesen Weg ausprobieren.

Der erste Schritt besteht darin, dass Sie ein konkretes Kloster kennen lernen: Sie können sich erste Informationen auf der Homepage des Klosters verschaffen (was Sie hier gerade tun!).

Wenn Ihr Interesse geweckt ist, sollten Sie das Kloster besuchen, am Gottesdienst teilnehmen (weil die Liturgie das Herzstück einer monastischen Gemeinschaft ist), ein paar Tage im Kloster zu Gast sein (damit Sie einen Eindruck vom Tagesablauf bekommen) und die Gelegenheit nutzen, Gespräche mit einer Schwester zu führen.

In Mariendonk bieten wir nach Absprache den Kurs "Kloster auf Zeit" an.

Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?

  • Die Frage nach Gott sollte in Ihrem Leben eine entscheidende Rolle spielen.
  • Sie sollten über einen Schulabschluss oder über eine abgeschlossene Ausbildung verfügen.
  • Sie sollten sowohl seelisch als auch leiblich gesund sein.
  • Sie sollten fähig sein, sowohl mit sich allein zu sein als auch in einer Gemeinschaft zu leben.
  • Sie sollten Freude am Leben haben.

Ist Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie mehr wissen?

Dann schreiben Sie oder rufen Sie an:

Sr. Mirjam Pesch OSB | e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! |  Telefon: 02152/915424