Besuch aus unserem Gründungskloster
Am 1. November war die einzige noch lebende Schwester unseres Gründungsklosters,  Schwester Emmanuel Cosse OSB, in Mariendonk zu Besuch. Das Kloster Arca Pacis in Driebergen bei Utrecht wurde 1875 von den Benediktinerinnen von der Ewigen Anbetung in Bonn gegründet. Der Kern des Gebäudes war eine große Villa in einem ausgedehnten Park, doch da viele, meist deutsche Frauen in die Gemeinschaft eintraten, war das Kloster trotz Erweiterungsbauten schon bald zu klein. Im Jahr 1899 wurde von den Geschwistern Stieger, die auf der Neersdommer Mühle lebten, unser Kloster errichtet, in dem am 23. Oktober 1900 23 Schwestern aus Driebergen das Klosterleben begannen.
Im Jahr 1996 lebten in Driebergen noch 22 Schwestern, die aber das klösterliche Leben in dem großen Gebäude nicht mehr bewältigen konnten. Sie zogen als Gemeinschaft in ein für Ordensgemeinschaften gegründetes Altenheim in Arnheim. Dort lebt nun nur noch Schwester Emmanuel, die gern den Kontakt zu "ihrem Tochterkloster" pflegt.
Im Archiv unseres Klosters liegen die Original-Baupläne von Arca Pacis in Driebergen , außerdem die handgeschriebene Chronik und die Einkleidungs- und Gelübde-Bücher. Diese Dokumente konnten nun Schwester Emmanuel und der Investor, der die gesamte Klosteranlage aufgekauft hat und sie Schritt für Schritt restauriert, als Kopie bzw. Digitalisat mitnehmen: ein Zeichen der Tradition und der Verbundenheit unserer Gemeinschaft mit dem Gründungskloster in Driebergen.